Korrektorat & LEktorat

Drucksorten, Geschäftsbriefe und wissenschaftliche Arbeiten haben etwas gemeinsam: Fehler sind unangenehm. Und auch in Webtexten sind holprige Sätze oder Rechtschreibfehler ein Hindernis, denn das Angebot ist riesig – und korrekte Texte deuten auf seriöse Anbieter hin.

Leser fehlerfrei online halten

Gute Websites zeichnen sich durch übersichtliche Inhalte aus; und durch korrekte Rechtschreibung, Satzstellung und Zeichensetzung. Eine präzise Wortwahl macht das Lesevergnügen perfekt. Der Leser versteht auf Anhieb, worum es geht und bleibt auf der Seite.

Wehe, wenn sie losgelassen

Fehler sind unangenehm – vor allem offline: Ist ein Text einmal gedruckt und verteilt, führt er ein Eigenleben: Eine Broschüre auf Reisen, den Fehler schwarz auf weiss im Gepäck, Rückkehr ausgeschlossen. Darf ich sie vorher noch sehen?